"Jung, alt, Anfänger oder Fortgeschrittener?
Tennis - Einfach mal ausprobieren!"

HONDA-Cup 2014

3. HONDA-Cup des Einbecker Tennisclub e.V. ETC

Am vergangenen Samstag fand auf der Anlage des Einbecker Tennisclub e.V. ETC an der Hullerser Landstraße der 3. HONDA-Cup, gesponsort vom Autohaus Kerkau, statt.
 
Sportwart Michael Röpke hatte hierzu wieder mehrere Vereine eingeladen. Leider war die Resonanz in diesem Jahr nicht ganz so groß, so dass die vier Mannschaften aus Eschershausen, Markoldendorf und Einbeck (ETC) lediglich am Samstag, bei weites gehend gutem Tenniswetter, ihre Spielstärke unter Beweis stellen konnten.

Ausgetragen wurden zwei Halbfinalspiele sowie kleines und großes Finale. Gespielt wurden pro Begegnung 2 Einzel und ein Doppel. Die Einzel wurden auf 2 Gewinnsätze und die Doppel im Langsatz gespielt.

Im ersten Halbfinale standen sich der Titelverteidiger, der TC Eschershausen mit Claus Mohnkopf und Daniel Tuschinsky, und die 2. Mannschaft vom Einbecker TC gegenüber. Für den ETC II spielten Alexander Pohl, Andreas von Ohlen und Oliver Kruse. Trotz großer kämpferischer Leistung der Einbecker gewann der TC Eschershausen beide Einzel glatt in zwei Sätzen. Auch im Doppel ließen Tuschinsky/Mohnkopf nichts anbrennen und gewannen gegen Oliver Kruse und Andreas von Ohlen mit 9:3.

Das zweite Halbfinale bestritten die Teams vom MTV Markoldendorf und vom ETC I. Durch einen glatten 2-Satz-Sieg gegen Markus Henze brachte Jan Sprink den MTV mit 1:0 in Führung. Ebenfalls durch einen glatten 2-Satz-Sieg glich Andreas Klinke gegen Manuel Thüne für den ETC I zum 1:1 aus. Das Doppel musste somit die Entscheidung bringen. Hier setzten sich die Platzherren mit 9:4 durch und bescherten dem ETC I die Finalteilnahme.
 
Im kleinen Finale standen sich somit der MTV Markoldendorf und der ETC II gegenüber. Nach Siegen von Jan Sprink gegen Oliver Kruse und Manuel Thüne gegen Andreas von Ohlen stand die Mannschaft vom MTV Markoldendorf bereits nach den gespielten Einzeln als Sieger fest. Auf Grund des bereits eingesetzten Regens wurde dann auf das Doppel verzichtet.

Im Finale kam es zwischen dem TC Eschershausen und der 1. Mannschaft des Einbecker TC zu einer spannenden und sehr knappen Entscheidung. Im ersten Einzel standen sich Markus Henze und Daniel Tuschinsky gegenüber. Hier behielt Markus Henze die Oberhand und gewann glatt in zwei Sätzen. Im zweiten Einzel gegen Andreas Klinke stellte Claus Mohnkopf sein Können unter Beweis und sicherte seinem Team den wichtigen 1. Punkt und somit die Chance auf die Titelverteidigung. Diese machten die beiden Eschershäuser in einem hochklassigen Doppel gegen Andreas Klinke und Sven Schmid-Bauer perfekt und konnte den Wanderpokal und die Siegprämie aus den Händen von Adalbert Kerkau in Empfang nehmen.

Neben der sportlichen Auseinandersetzung wurde auch für die autointeressierten Teilnehmer und Zuschauer wieder einiges geboten. Denn das Autohaus Kerkau präsentierte zu diesem Anlass auf der Clubanlage erneut eine Auswahl seiner aktuellen Fahrzeugpalette.
 
In seinen Schlussworten bedankte sich der erste Vorsitzende des ETC, Sighart Röpke, bei allen Spielern für die spannenden und vor allem fairen Spiele, beim Sponsor und bei allen beteiligten Vereinsmitglieder die durch ihre Mithilfe zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Nachricht eingestellt am 07.09.2014 durch M. Röpke.